fbpx

Die Lage der

Mrzeżyno (Regamünde) ist ein Ferienort gelegen an der Mündung des Flusses Rega, mit 1600 festen Einwohnern. Er besitzt ca. 6800 Unterkunftsmöglichkeiten in über 40 Erholungsobjekten verschiedener Art. Sein gegenwärtiger Name wurde nach dem Krieg festgelegt. Auf den früheren Landkarten kann man den Namen Ost Deep oder Treptower Deep finden.

Bevor Mrzeżyno in der Hälfte des 15. Jahrhunderts gegründet wurde, hatte Trzebiatów (Treptow an der Rega) den Hafen Regoujście (Regamünde) genutzt, der ein bisschen östlich vom heutigen Hafen gelegen war. Regoujście wurde 1456 wegen der Seestürme und ungünstiger Winde mit Sand bedeckt / eine andere Version vom Fall des Hafens spricht von der schmachvollen Rolle von Kołobrzeżanie (Kolbergern), die Schiffe mit den Steinen versenkt und dadurch den Konkurrenten gesperrt und zerstört haben /. Kurz danach aber haben die Einwohner von Trzebiatów für Rega ein neues Flussbett mit der Länge von 1,5 km durchgestochen. Dieser Durchstich war für die damalige Zeit eine große technische Leistung. Seitdem haben neue Einwohner begonnen, in die neue Ansiedlung einzutreffen. 1538 haben Mrzeżyno schon 19 und 1587 24 Familien bewohnt. Laut den Einträgen des Magistrats von Trzebiatów schwammen die Kaufleute im 16. Jahrhunderts von dort aus nach Lübeck, Stralsund, Gdańsk (Danzig), auf Bornholm, nach Kopenhagen und Bergen, weil Trzebiatów schon seit 1365 zur Hanse gehört hatte. Nicht nur der Handel von Trzebiatów, sondern auch von Gryfice (Greifenberg in Pommern) hat auf dem Seewege durch den Hafen in Mrzeżyno stattgefunden.

Wydma resort hotel mrzeżyno

Kirche
der Heiligen Apostel Petrus und Paulus

ul. Nadmorska 7
Mrzeżyno

Die Kirche gelegen auf einer Erhebung und das Pfarrhaus in Mrzeżyno befinden sich sehr nah am Dünenstreifen. Dem Zeugen nach entstand die Pfarrkirche in den Jahren 1900-1912. 1912 wurde sie von dem evangelisch-augsburgischen Bischof geweiht. Seit dem 6. September 1945 gehörte Mrzeżyno zur Pfarrei in Trzebiatów. Am 21. Oktober 1945 hat der Pfarrer von Trzebiatów die Kirche in Mrzeżyno geweiht und ihr den Titel der Heiligen Apostel Petrus und Paulus verliehen.

Wydma resort hotel mrzeżyno

Palast
in Trzebiatów

ul. Wojska Polskiego 67
Trzebiatów

Der Palast in Trzebiatów in seiner jetzigen Form wurde 1682 gebaut. Früher bestand an diesem Ort ein Burgwall, ein Schloss und ein Kloster, das 1224 für die Prämonstratenser von Anastasia, Tochter von Mieszko III. gestiftet wurde. Nach 1760 war der Palast ein Sitz der Fürsten von Württemberg. In den Jahren 1785-1790 wohnte hier Maria Anna Czartoryska (Maria Wirtemberska), Autorin des ersten polnischen Liebesromans, der von einer Frau geschrieben wurde – „Malwina, czyli domyślność serca” (Malwina, das heißt der Scharfsinn des Herzens).

Wydma resort hotel mrzeżyno

Grützturm

ul. Wąska
Trzebiatów

Baszta Kaszana, Baszta Prochowa – ein zylindrischer Turm mit einem Durchmesser von 4 Metern und einer Höhe von 14 Metern, gebaut aus Ziegel, gedeckt mit einem Zeltdach, gehört zu den Wehrmauern von Trzebiatów. Baszta Kaszana entstand an der Wende des 13. und des 14. Jahrhunderts. Sie war bestimmt für einen Schießpulverspeicher und Beobachtungspunkt seitens des Flusses Rega. Er ist vor allem wegen der Legende bekannt, der zufolge im 15. Jahrhundert einer der Wächter, die nachts die Mauern hüteten, vom Turm eine große Schüssel heißer Grütze fallen lassen haben soll.

Wydma resort hotel mrzeżyno

Wasserturm

ul. Budowlana 4 A
Kołobrzeg

Ein Ziegelgebäude im neugotischen Stil aus dem Jahre 1885 entstand gleichzeitig mit dem neuen Wasserleitungsnetz, das noch aus dem Mittelalter stammte. Das Wasser wurde aus dem Fluss Parsęta (Persante) zu einem riesigen Behälter an der Spitze des Turms gepumpt und aus ihm zu den Wohnhäusern verteilt. Während der Belagerung von Kołobrzeg im März 1945, wenn die Pumpen aufgehört haben zu funktionieren, hat der Behälter die Einwohner mit dem Trinkwasser versorgt. Das Gebäude hat den Krieg überstanden und wurde erneut in den 70er Jahren des 20. Jahrhunderts in Gang gebracht.

Wydma resort hotel mrzeżyno

Bazylika Katedralna

ul. Mariacka 5
Kołobrzeg

Die gotische Konkathedrale Mariä Himmelfahrt (Stiftskirche) in Kołobrzeg steht direkt im Zentrum der Altstadt. Sie wurde während der Kriegshandlungen zerstört, aber kurz danach wiederaufgebaut. Die Innenräume des Tempels schmücken wunderbare Kunstwerke. Eines der ältesten und wertvollsten Exponate des Tempels ist ein 4 Meter hoher siebenarmiger Bronzeleuchter aus dem Jahre 1327.

Wydma resort hotel mrzeżyno

Jan-Szymański-Seebrücke/Kai

in
Kołobrzeg

Die erste Seebrücke in Kołobrzeg entstand im Jahre 1881. Ein hundert Meter langer, T-förmiger Holzbau wurde jedoch völlig während des zweiten Weltkriegs zerstört. Sie wurde 1971 wiederaufgebaut – damals entstand auch eine Anlegestelle für kleine Ausflugsschiffe, von wo man auf kurze Kreuzfahrten gehen kann. Zur Zeit hat die Seebrücke eine Länge von 220 m und eine Breite von 9 m, die Mole befindet sich auf der Höhe von circa 4,5 m ü.d.M. Nach Sonnenuntergang schillert die Seebrücke in allen Regenbogenfarben.

Wydma resort hotel mrzeżyno

Strand

in Mrzeżyno

Der breite Sandstrand und das saubere Seewasser ermuntert zu den See- und Sonnenbädern. Der Strand ist gepflegt, seit mehreren Jahren ist er der Preisträger der Blauen Flagge. Die Uferlinie der Ostsee ist ausgeglichen. Am Strand befinden sich milde Dünen mit einem Kiefernwald bewachsen auch mit anderen Pflanzen, unter anderem mit der geschützten Stranddistel. Auf dem Strand gibt es Umkleidekabinen und zahlreiche Attraktionen: Rutschen, Lufttrampoline, etc.

Wydma resort hotel mrzeżyno

Resko See

in Mrzeżyno

Der Resko Przymorskie See – die ehemalige Bai, die heute vom Meer mit einer 300 Metern breiten Nehrung getrennt ist. Am See befindet sich eine Anlegestelle mit einem Verleih der Schwimmausrüstung. Resko Przymorskie ist ein idealer Ort für die Angel-Liebhaber – er ist reich an Hechten, Brachsen, Rotaugen, Zandern, Schleien und Aalen.

Wydma resort hotel mrzeżyno

Kajaktouren

in Mrzeżyno

Die Kajak-Route von Rega beginnt in Świdwin (Schivelbein) und läuft bis zu Mrzeżyno. Die zahlreichen bequemen Punkte, die den Stapellauf der Kajaks ermöglichen, tragen dazu bei, dass man die Rega-Tour in den ein- und mehrtägigen Varianten planen kann. Im Rahmen des Projekts „Mit dem Kajak ans Meer“ wurden vier Kajakanlegestellen in Płoty (Plathe), Gryfice, Trzebiatów und in Mrzeżyno gebaut – mit vollen Sanitätsstellen, Gangways und Brücken. Auf manchen gibt es auch super Campingplätze.

Wydma resort hotel mrzeżyno

Radtouren

in Mrzeżyno

Ein unbestrittener Vorzug der Lokalisierung von Mrzeżyno ist die große Anzahl der Radtouren. Besonders schön ist die Landschaftsroute Mrzeżyno – Karcino (Langenhagen) – Radzikowo – Dźwirzyno (Kolberger Deep), auf der man die schönsten Naturarten des Westpommerns bewundern kann. Auf dem Rückweg kann man durch die Dörfer fahren und die alten Kirchleine besichtigen.

Wydma resort hotel mrzeżyno

Dorsch-Touren

in Mrzeżyno

Die Ostsee ist ein idealer Platz, um die Dorsche oder andere überraschende Seegeschöpfe auf einer Seereise zu fangen. Wenn du keinen Begleiter für die Angeltouren hast oder die hohen Kosten solchen Abenteuers befürchtest, haben wir eine Lösung für Dich!